Schliessen

Händlersuche

Getränkehandel in Ihrer Nähe finden

X

Online-Shop

Getränke-Lieferung nur außerhalb von Baden-Württemberg

Online-Shop
Mobilnavigation

Historie

Erfahren Sie mehr über den Ursprung von Ensinger.

Historie

Erfahren Sie mehr über den Ursprung von Ensinger.

Historie

Erfahren Sie mehr über den Ursprung von Ensinger.

1940 - 1952

Bereits in den 1930er-Jahren besitzt die Familie Fritz einen Getränkehandel mit kleinem Abfüllbetrieb in Stuttgart. Nach der Zerstörung großer Teile des Firmengebäudes durch einen Luftangriff im Jahr 1945 muss Wilhelm Fritz senior schnell handeln, um seiner Familie die Existenz zu sichern. Als Glücksgriff erweist sich die Bekanntschaft mit dem Landesgeologen Prof. Dr. Frank, der in Ensingen zwei Grundwasserquellen erschlossen hat. 1952 kann Wilhelm Fritz mit seinen vier Söhnen dort ein Grundstück mit zwei offen liegenden, artesisch austretenden Quellen erwerben und den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte legen.

1960 - 1990

Die wahre Qualität des Quellwassers zeigt sich Anfang der 1970er-Jahre: 1972 wird es zunächst unter der Bezeichnung „Ensinger Burgbrunnen" als Arzneimittelspezialität registriert und 1984 auch als „Natürliches Mineralwasser" amtlich anerkannt.

Weitere Meilensteine aus dieser Zeit:

  • 1963: Aufnahme in den Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), dessen Vorstand der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Fritz, Enkel des Firmengründers, heute angehört
  • 1971: Zulassung der Ensinger Heilquelle als Heilwasser gemäß Arzneimittelgesetz
  • 1972: Einführung der Brunneneinheitsflasche
  • 1974: Partnerschaft mit dem VfB Stuttgart und seinen damaligen Stars Karl-Heinz und Bernd Förster
  • 1990: Einführung der Marke Ensinger Sport für die hochmineralisierten Mineralwässer und Beginn der Partnerschaft mit dem frisch gekürten Weltmeister Guido Buchwald.

1990 - heute

Seit Beginn der 1990er-Jahre wird der Betrieb kontinuierlich ausgebaut und neue Mineralquellen auf der Ensinger Gemarkung erschlossen. 1995 wird die Marke Ensinger Schiller Quelle als Heilwasser auf den Markt gebracht. Die Einführung eines Managementsystems nach der internationalen Norm DIN-EN-ISO 9001 erfolgt bereits 1996, die des Umweltmanagements nach der EMAS-Verordnung der EU im Jahr 1997. Und das Zertifikat nach DIN-EN-ISO 14001 erhält Ensinger im Jahr 2000.

Hinzu kommt die Erweiterung des Vertriebsgebiets auf ganz Baden-Württemberg und 2009 der internationale Markenauftritt. Höhepunkte im Bereich der Qualitätspolitik sind 2011, 2012 und 2013 die Verleihung des „Preises der Besten in Gold" der deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für kontinuierliche Spitzenbewertungen über den Zeitraum von 15 Jahren.

Weitere Highlights der jüngsten Vergangenheit seit 2014:

  • Verleihung des Mittelstandspreises für soziale Verantwortung
  • Einführung des Solar®Food Labels
  • Verleihung des Umweltpreises Baden-Württemberg
  • Bio-Mineralwasser-Zertifizierung der Ensinger Gourmet-Quelle

Folgen Sie uns