X

Immer informiert bleiben – mit unserem Newsletter

Ob Neuigkeiten rund um unsere Produkte, Aktionen oder Unternehmens-News – mit unserem Newsletter bist du immer bestens informiert.

Jetzt abonnieren
Schliessen
Mobilnavigation

Der Ensinger Umweltpreis

Der Ensinger Umweltpreis

Der Ensinger Umweltpreis

Freilandhof Binder in Ötisheim setzt auf Eier von glücklichen Hühnern und hausgemachten Eierlikör

„Für kleine Mischbetriebe wie unseren, die in keine Schublade passen, ist es so gut wie unmöglich, eine staatliche Förderung zur Umstellung auf Ökolandbau zu bekommen. Aber ganz ohne Unterstützung schaffen wir das einfach nicht“, sagt Andrea Binder, als sie sich für den Ensinger Umweltpreis bewirbt.

Zum Glück ist die Mindest-Betriebsgröße keine Voraussetzung für eine Unterstützung durch Ensinger. „Nach einem langen und intensiven Gespräch und einem ersten Besuch in Ötisheim war uns klar, dass dieser Nebenerwerbsbetrieb, der von Andrea und Michael Binder seit 2012 mit Herzblut und Hingabe geführt wird, eine echte Perle ist, die eine Förderung mehr als verdient hat“, meint Stefan Schurr, der das Projekt „Ensinger Umweltpreis zur Förderung des Ökolandbaus“ bei Ensinger leitet. „Die Kreativität von Familie Binder und die Mischung der angebotenen Produkte sind wirklich außergewöhnlich.“

Artgerechte Tierhaltung im Einklang mit der Natur
Schon der erste Besuch in Ötisheim beeindruckt: Saftige Wiesen, gesundes Futter, eine artgerechte Freilandhaltung und die mobile Haltungsform garantieren eine hohe Qualität und den guten natürlichen Geschmack der Freilandeier. Die Hühner fühlen sich sowohl im modernen und geräumigen Mobilstall als auch im Schatten der alten Apfelbäume sichtlich wohl. Das Futter kommt aus einer nahe gelegenen Futtermühle mit kurzen Transportwegen. Das sorgt für eine gute Ökobilanz. Das Korn dafür wird regional und zukünftig nach Bioland-Kriterien angebaut.

Mehr Tierwohl und mehr Qualität für den Verbraucher
Der heutzutage meist völlig überstrapazierte Begriff „Tierwohl“ bekommt in Ötisheim eine ganz neue Bedeutung. Aus Überzeugung halten Andrea und Michael Binder ihr Geflügel ausschließlich in Mobilställen, die ein besonders artgerechtes Leben ermöglichen. Diese Haltung ist nicht nur für die Tiere gut, sondern sorgt auch bei den vielen Kunden für einen besonderen Genuss ohne schlechtes Gewissen. „Mittlerweile hat es sich bis nach Stuttgart herumgesprochen, dass wir hier nicht einfach Eier und Fleisch, sondern naturnah und regional erzeugte Freilandeier und Weidehähnchen mit einem unvergleichlichen Geschmack anbieten“, meint Andrea Binder mit sichtbarem Stolz.

Bio-Kräutertees in sorgfältiger Handarbeit hergestellt
Aber mit Geflügel allein ist es nicht getan. Hochwertige Blatt-Tees aus heimischen Anbau sind eine weitere Leidenschaft der umtriebigen Nebenerwerbslandwirte. Dabei wird besonderer Wert auf den naturnahen Anbau sowie die schonende Ernte und Aufbereitung gelegt. Selbstverständlich alles von Hand und selbstverständlich schon immer in Bio-Qualität. Durch den Verkauf der regional angebauten und sorgfältig von Hand verarbeiteten Kräutertees werden landwirtschaftliche Flächen naturnah und ohne Dünge- und Pflanzenbehandlungsmittel bewirtschaftet. Das ist ganz im Sinne von Ensinger und gut für Mensch und Natur.

Großes Sortiment in Bestqualität
Ein Besuch in Ötisheim lohnt allemal, denn im Angebot haben die Binders auch Suppenhühner, Puten, Martinigänse, selbstgemachten Eierlikör und Nudeln. Da Andrea und Michael Binder ihren Betrieb im Nebenerwerb führen und beide zudem einen festen Job haben, ist es ihnen nicht möglich, einen Hofladen zu betreiben, der rund um die Uhr geöffnet hat. Stattdessen gibt es festgelegte Termine für das Fleisch, einen Selbstbedienungsautomaten für Eier und selbstgemachte Nudeln. Zudem besuchen die Binders regelmäßig Regionalmärkte und verkaufen ihre Kräutertees auch im Internet.

Umstellung auf Bio-Landbau ist Pflicht
Im Fall von Familie Binder übernimmt Ensinger die Kosten für einen Eierautomaten und eine Zuckermühle. Diese wird zur Herstellung des Puderzuckers für den selbsterzeugten Bio-Eierlikör benötigt.
An das Preisgeld ist die Umstellung des Betriebes auf Öko-Landbau nach Bioland-Kriterien gebunden. Denn Ensinger betrachtet den Bio-Landbau als einzig erfolgversprechenden Weg zur nachhaltigen Sicherung der Trink- und Mineralwasser-Qualität. Wenn wie beim Öko-Landbau keine Dünge- und Pflanzenbehandlungsmittel auf den Feldern ausgebracht werden, kann auch nichts ins Grundwasser gelangen. Dadurch werden natürlich auch die wertvollen Mineralwasservorkommen geschützt.

Familie Winkler

Premiere: Familie Werner Winkler stellt ihren Betrieb als ersten in Ensingen auf Bio-Landbau um

Famile Conradt

Familie Conradt aus Schützingen setzt mit landwirtschaftlichen Mischbetrieb auf Nachhaltigkeit

Ensinger Umweltpreis

Zurück zur Übersicht der Projekte

Ensinger Sport Classic

Ensinger Sport Medium

Ensinger Sport Still

Jetzt Händler in der Nähe finden
Jetzt Newsletter abonnieren
Jetzt bequem online einkaufen